Handwerkskunst

DIE HANDWERKSMEISTERBETRIEBE DER REGION sind wahre Könner ihres Faches. Für die Erstellung des „Gut Astberg“ wurden ausschließlich hochwertige Materialien, wie z. B. sonnenverbranntes Altholz, Naturstein und Lärchenschindeln, verwendet. Dabei entstand eine natürliche Symbiose aus Tradition, Handwerksfachwissen und einzigartiger Schönheit.

Der Zimmermann

Die Verarbeitung von Altholz bedarf eines großen Erfahrungsschatzes, denn es kam geschichtsträchtiges Fichtenholz zum erneuten Einsatz. Mit viel Behutsamkeit wurde es ausgebaut, sortiert, renoviert und wieder verwendet.

Der Steinmetz

Der im „Gut Asberg“ verwendete Naturstein stammt aus dem Trentino: Grolla Marmor – eine Rarität mit sandgestrahlter und gebürsteter Oberfläche. Dazu kombinierte der heimische Steinmetz- und Fliesenlegermeisterbetrieb Feinsteinzeug in großflächigen Formaten.

Der Installateur

Er ist der Meister seines Faches für Heizung, Installationstechnik und Lüftung. Die Energie für Heizung und Warmwasser wird aus Erdwärme durch Tiefenbohrungen gewonnen. Der Badexperte montiert die neueste Technik und feinste Armaturen.

Der Schwimmbadtechniker

Für den Bau, die Konstruktion sowie die Wasseraufbereitung des Infinitypools aus Edelstahl (im Garten) wurden Spezialfirmen beauftragt. Der Pool (mit einem Ausmaß von 14 × 4 m) ist so angelegt, dass Sie die Ausblicke auf den Wilden Kaiser und das Kitzbüheler Horn genießen können.

Der Elektrotechniker

Ausgeklügelte Technologien befinden sich in allen Räumlichkeiten. Stimmungsvoll präsentieren sich die indirekten Beleuchtungen, formschön und edel die Beleuchtungskörper.

Der Treppenbauer

Experten ihres Faches: die Treppenfüchse aus Hopfgarten bringen Sie auf eleganten Stiegen von einem Stockwerk in das andere. Die Kombination aus geschmiedetem Stahl und den Eichenholzstufen forderte die Spezialisten in statischen und optischen Ansprüchen.

Der Holzbodenleger

Die Holzböden, hergestellt aus Natureiche, bearbeitet mit alten Oberflächenhandwerkstechniken, geölt und gebürstet, verleihen den Wohnräumen eine angenehme Atmosphäre. In Produktion und Verlegung wurde das gesamte Handwerkswissen des Holzbodenlegers gefordert.

Der Schindeldachdecker

Ein altes Handwerk kam hier traditionell zum Einsatz. Es wurde ein Lärchenschindeldach mit Schwersteinen, ganz nach dem Vorbild der Bauern- und Gutshöfe der Kitzbüheler Region, errichtet. Dazu spaltete der Schindeldachdecker ausgesuchtes Lärchenholz in mühsamer Kleinarbeit.

Der Kunstschmied

Glühendes Metall in Form bringen – der Kunstschmied schuf mit starker aber gefühlvoller Hand und gutem Auge wahre Kunstwerke.

Der Pflasterer

Sorgfältig ausgewählter Naturstein kam auch im Außenbereich zum Einsatz. Kunstvoll und handwerklich vollendet verlegt, ergibt sich ein schönes Gesamtbild im Garten.

Der Gartengestalter und Landschaftsbauer

Die Ideen der Gartenarchitektin wurden Wirklichkeit. Der wunderschön konzipierte Garten schenkt Ruhe und Kraft. Zu jeder Jahreszeit entdeckt man hier die Energie der Natur.

Der Malermeister

Beim „Gut Astberg“ wurden edle Farben Strich für Strich aufgetragen. Gespachtelte Wandoberflächen verleihen den Räumen ein warmes und angenehmes Ambiente. Dabei wurde insbesondere auf die Harmonie mit den Naturstein- und Holzoberflächen geachtet.

Der Tischlermeister

Bernd Gruber plant und realisiert private und öffentliche Projekte. Der handwerklichen Tradition genauso verpflichtet wie den neuesten Entwicklungen im zeitgenössischen Interior Design, steht Bernd Gruber - neben einem guten Gespür für die Wünsche seiner Kunden - für ein hohes Maß an Planungskompetenz.

Der Kaminbauer

Ein wahres Designerstück schmückt den großen Wohnbereich im Obergeschoss: ein ovaler, nach oben wachsender, freistehender Kamin mit offener Feuerstelle wurde zentral für den Raum konzipiert und von Meisterhand kreiert. Der Kaminbauer beweist mit diesem Projekt ästhetischen Feinsinn und echte Handwerkskunst.